Unsere Künstler
A-F         G-K        L-R         S-Z
Christoph von der Nahmer
1975 in Wuppertal geboren---ab 1980 Violinunterricht bei Maria Szabados- Razs---seit 1993 Studium an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Thomas Brandis ---1991 Debüt in Wuppertal mit Max Bruchs g-moll- Violinkonzert unter der Leitung des GMD Peter Gülke---1994 erste Rundfunkproduktion beim Sender Freies Berlin---1996 Mozart- Preis der Stadt Baden-Baden---Aushilfstätigkeit beim Berliner Philharmonischen Orchester .

Ewelina Nentwig
Geboren 1975 in Poznan (Polen)---Musikgrundschule und Musiklyzeum mit Auszeichnung abgeschlossen---1988 Dritter Preis beim Nationalen Wettbewerb für junge Geiger in Polen ---seit 1994 Studium an der HdK Berlin bei Prof. Tomasz Tomaszewski---Konzerte in Polen, Deutschland, Tschechien und den Niederlanden---Stipendiatin der Amadeus-Stiftung in Polen--- Teilnahme an vielen internationalen Meisterkursen, u.a. bei H. Krebbers und T .Olof.

Maria Nowak
1977 in Poznan geboren--- Beginn der Lehre im Geigenspiel mit sieben Jahren---Absolventin der staatlichen Musikoberschule in Poznan---anschließend Studium an der dortigen Musikakademie unter der Leitung Prof. Malinski---gleichzeitig Ausbildung bei Prof. Toyoda an der HdK Berlin---Preisträgerin mehrerer polnischer und internationaler Wettbewerbe---1996 Finalistin des 8.Eurovisionswettbewerbs in Lissabon--- im selben Jahr Preisträgerin des Internationalen Wieniawski- Wettbewerbs in Poznan---Konzerte in ganz Europa---Rundfunk- und Fernsehaufnahmen.

Naoko Ogihara
1977 geboren in Toyota bei Nagoya (Japan)---erster Violinunterricht mit vier Jahren bei Frau Yoshino (nach der Suzuki-Methode) ---zwischendurch 1986-88 bei Frau Corina in den U.S.A.--Amerika- Tournee mit der Auswahl der zehn besten Schülerinnen in der Suzuki-Methode---1994 Solo-Recital in Toyota---seit 1995 Studentin an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Koji Toyoda---1996+97 Teilnahme am Ibolyka-Gyarfas- Violinwettbewerb---seit 1996 regelmäßige Auftritte in der Philharmonie Berlin (mit Violinkonzerten von Sibelius, Bruch und Tschaikowski).

Alina Pogostkin
1983 geboren in St. Petersburg---seit ihrem vierten Lebensjahr Geigenunterricht bei ihrem Vater---erste öffentliche Auftritte mit fünf Jahren ---fortan regelmäßige Auftritte als Solistin in St. Petersburg und in mehreren Fernsehsendungen---Vorspiele bei Y. Menuhin, T. Varga, I. Perlman, K. Masur ---ab 1993 wohnhaft in Deutschland mit ihren Eltern---1991 Auszeichnung beim "Int. Wettbewerb junger Geiger" ("Rameau au Chateau") in Frankreich--1992 erste Konzertreise durch Riga, Vilnius, Klaipeda-- 1992 "Int. Wettbewerb im Kloster Schöntal"---1993 "Int. Meisterkurs Ruggiero Ricci" in Berlin---1994 Siegerin beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Baden-Baden; Förderpreis der Mozart-Gesellschaft Schwetzingen---1995 Erster Preis beim "Int. Louis-Spohr-Wettbewerb für junge Geiger" in Weimar---1996 Förderpreis des "Int. Meisterkurses Ruggiero Ricci" in Berlin; Auftritte beim Mozart-Fest in Schwetzingen und während der Mosel-Festwochen in Bernkastel-Kues.

Henja Frauke Semmler
1979 in Berlin geboren---1985 erster Klavierunterricht bei der Mutter---1987 Beginn des Violinspiels--- Violinlehrer: A. Sleis, M.Berschadskij, Prof. V .Gradow (Musikhochschule Heidelberg/Mannheim), Prof. K. Toyoda (HdK Berlin)--Preisträgerin beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" und beim "Intern. Louis-Spohr- Wettbewerb für junge Geiger" in Weimar --- seit 1995 Mitglied und Stipendiatin des Gustav-Mahler-JugendOrchesters---1996 Auftritte in der Berliner Philharmonie (Beethovens Violinkonzert im Großen Saal, Kammermusik während der Berliner Festwochen im Kammermusiksaal)--Instrument: Lorenzo Ventapane (Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben).

Antonios Sousamoglou
1976 in Thessaloniki (Griechenland) geboren--- Violinspiel mit vier Jahren begonnen---Studium am Thessaloniki-Konservatorium (Violine und Musiktheorie), dortiger Violinlehrer: P. Arnaoudov; Diplom mit Auszeichnung---1994 Fortsetzung der Studien bei B. Hartog an der HdK Berlin---Konzerte in Griechenland mit: Staatliches Jugendorchester, Symphonieorchester der Akademie von Sofia, Konservatoriumorchester Thessaloniki, Staatsorchester Thessaloniki---1993 Mitglied des Jeunesses Musicales World Orchestra---Erster Preis beim A.-Makris-Wettbewerb in Griechenland---1994 Repräsentant Griechenlands beim 7. Europäischen Wettbewerb für junge Musiker---1995 Gewinner des KammermusikWettbewerbs in Thessaloniki (zusammen mit dem Pianisten K. Kalakonas) ---etliche Recitals in Griechenland und Gastauftritte in Funk und Fernsehen ---1995-97 Konzertmeister im Berliner Sibelius Orchester.
Seit dem 17.2.2009:
free counters